Ausblühungen



Jeder Zement spaltet bei seiner Erhärtung Kalkhydrat ab. Das Kalkhydrat löst sich im Wasser und kann so an die Betonoberfläche wandern. Durch diesen natürlichen Vorgang können auf Betonflächen weiße Fahnen oder Flecken – sogenannte „Ausblühungen“ – auftreten. Sie sind bei dunkel gefärbtem Beton oft stärker sichtbar. Ausblühungen von Kalken oder Salzen, welche die verwendeten Grundprodukte enthalten, sind unvermeidbar. Sie beeinträchtigen keinesfalls die mechanischen Eigenschaften der Produkte. Wir können hierfür auch keine Haftung oder Gewährleistung übernehmen. Durch Witterungseinflüsse (Regen, Schnee, Frost) und mechanische Beanspruchung (normale Benutzung) verschwinden diese Ausblühungen nach einiger Zeit von selbst und die Fläche erhält ein regelmäßiges Aussehen. Wenn die Flächen keiner natürlichen Bewitterung ausgesetzt sind (überdachte Bereiche), können Sie mit Hilfe eines handelsüblichen Kalk- und Zementschleierentferners die Kalkausblühungen entfernen. Die Verarbeitungshinweise des Herstellers sind zu beachten. Achtung: die Farbe  kann sich dadurch verändern! Für das folgenlose Standhalten gegenüber speziellen Anforderungen (z. B.  chemische Einflüsse, saurer Regen) besteht keine Gewährleistung.

Um Ausblühungen weitgehend zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die angelieferten Steinpakete bis zur Verlegung vor Feuchtigkeit zu schützen (mit Folie abdecken), da die Steine im Kern des Paketes, nach Regen, längere Zeit zum Austrocknen benötigen und somit Ausblühungen gefördert werden.

Ausblühungen sind kein Reklamationsgrund!