Preisanpassung


Die aktuelle Lage im Osten Europas zwingt uns zu einer allgemeinen Kundeninformation.

Alle bisherigen Sanktionen seitens der EU haben rasch zunehmende Auswirkungen auf die Preisentwicklung für Gas, Kraftstoffe und Energie im Allgemeinen. Es ist abzusehen, dass es auf Grund politischer, wirtschaftlicher und pandemiebedingter Gegebenheiten zu weiteren stark steigenden Preisen im Energie- und Rohstoffbereich kommt. Bisherige Veränderungen der Fracht- und Rohstoffkosten konnten wir größtenteils kompensieren. Die aktuellen Veränderungen lassen dies jedoch nicht mehr zu. Täglich erreichen uns vermehrt Preiserhöhungen von unseren Rohstofflieferanten. Eine preisliche Kalkulation für einige Wochen oder Monate ist nicht mehr möglich.

Mit sofortiger Wirkung wird ab dem 17.03.2022 auf alle aktuellen Preise 2022 (Preise und Frachten) ein Energie- und Rohstoffzuschlag in Höhe von 6% auf den Netto-Auftragswert (exkl. Paletten) erhoben. Dies betrifft sowohl Abholungen von unserem Lager als auch Lieferungen direkt auf die Baustelle. Wir werden die Entwicklung auf dem Energie- und Rohstoffmarkt weiter beobachten und den Zuschlag dementsprechend anpassen. Sollten sich die Kosten wieder zurück auf das Jahresanfangsniveau normalisieren, würde der Zuschlag entfallen.

Wir werden deshalb auch unter anderem Preise für bereits erteilte Aufträge anpassen müssen. Die bisher angebotenen/bestätigten Preise, sowie Frachten beziehen sich auf die zur Zeit der Angebotserstellung geltenden Kraftstoff- und Rohstoffkosten und verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Vor Fertigungsbeginn bzw. Auslieferung werden Aufträge auf aktueller Basis neu kalkuliert. Sofern sich eine Notwendigkeit zur Anpassung der Preise und Frachten herausstellt, werden wir auf Sie zukommen.

Wir weisen vorsorglich daraufhin, dass wir bei einem Abriss der Lieferketten im Ersatzteil-, Material- und Kraftstoffbereich, sowie sonstiger Störung der Produktion, den Auftrag nicht oder nur verspätet ausführen können, keine Haftung für entstandene Schäden oder Kosten jeglicher Art übernehmen werden.

Die vor uns liegenden Herausforderungen wollen wir bestmöglich und gemeinsam mit unseren Kunden meistern. Wir hoffen für uns alle, dass sich der Konflikt nicht ausweitet und die bisherigen Beeinträchtigungen der Wirtschaft ihre derzeitige Dynamik verlieren.

Bitte informieren Sie hierzu auch Ihre Kunden.

Wir danken für Ihr Verständnis.